Königsball der St. Hubertusschützen Aegidienberg

Am vergangenen Samstag, dem 17.03.2018 hatten die St. Hubertusschützen Aegidienberg zu Ehren ihrer Majestäten: Königspaar Achim und Christiane Keil und Schützenprinz Jonas Donner zum alljährlichen Schützenball eingeladen.

Gegen 20.00 Uhr marschierte das Königspaar mit ihren Ehrendamen: Ute Tentler, Kordula Teepe sowie Steffi Sting und Lena Diepenseifen, die auch gleichzeitig Bürgerkönigin ist und Schützenprinz Jonas Donner in das voll besetzte Schützenhaus ein.

 

Präsident H.P. Efferoth begrüßte die Majestäten mit ihren Familien und Freunden und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen aller befreundeten Vereine mit ihren Abordnungen aus Ober- und Niederdollendorf, Bad Honnef, Rommersdorf/Bondorf, Rhöndorf, und Selhof. Auch die Abordnung der Gymnicher Sebastianer war vertreten.

Ebenfalls konnten alle Ortsvereine mit ihren Vertretern an diesem Abend begrüßt werden.

Musikalisch wurde der Abend dieses Mal durch die Band „For You“ aus Neustadt/Wied gestaltet, die mit einem breitgefächertem Repertoire für den entsprechenden Rahmen sorgte.

Erster Gratulant war an diesem Abend Werner Seifert, der den Majestäten in erster Linie als Vertreter der Stadt Grüße von Rat und Verwaltung überbrachte. Er dankte besonders Achim Keil, der maßgeblich durch sein Engagement für den Erfolg der Jugend in ihren Wettbewerben verantwortlich ist. Nicht nur, dass er die Jugend immer wieder motiviert, sondern auch das Vertrauen der Eltern gewinnt, ihre Kinder dem Schützenverein für den Schießsport anzuvertrauen. Unserem Schützenprinz Jonas Donner dankte er, denn der junge Mann hält diese junge Truppe immer wieder zusammen und durch sein hervorragendes Ergebnis von 333 Ringen wurden die Aegidienberger Jungschützen Vizemeister im Bezirk. So konnte Werner Seifert auch einen neuen Sticker der Stadt Bad Honnef überbringen, passend zum Slogan: „Lebensfreude verbürgt“.

Die Schützen sind ein wichtiger Faktor zum Beitrag der Lebensfreude in der Stadt Bad Honnef.

Klaus Linnig überbrachte die Glückwünsche des Kreises.

Auch alle anderen Vereine überbrachten ihre Glückwünsche und Präsente.

An diesem Abend ertönte mehrfach ein besonderes Horrido im Schützenhaus. Ein dreifaches „Donnerkeil“ – zusammengesetzt aus den Nachnamen der Majestäten – das wird so bald nicht zu toppen sein.

 

Danach spielte die Band „For You“ zum Königswalzer auf. Alle anwesenden Majestäten eroberten nach und nach die Tanzfläche.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt und so mancher Musikwunsch erfüllt. So schloss der Abend mit dem Lied von den Bläck Fööss „En unserem Veedel“ .

Passender geht es nicht, „denn he hält m´r zosamme, ejal wat och passeet“

Von hieraus nochmals ein Dank an alle, die uns mit ihrer tatkräftigen Unterstützung geholfen haben, ein solch schönes Fest auszurichten.

Dank allen Mitgliedern für ihren Einsatz und ihre Mitarbeit und auch ein großes „Dankeschön“ den vielen Aegidienberger Geschäftsleuten, die sich mit Spenden für unsere Frühlings-Tombola eingebracht haben.

 

Susanne Oelpenich

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten