Der Traum einer neuen Sporthalle für Aegidienberg ging in Erfüllung

Einst stieß Wally Feiden den Wunsch nach einer neuen Sporthalle für Aegidienberg an und Joseph Bellinghausen, ein stets begeisteter Sportler, dem besonders das Wohl der Jugend am Herzen lag, spendete seiner Zeit der Stadt Bad Honnef zweckgebunden 500.000 EUR für den Bau einer neuen Sporthalle für Aegidienberg. Jedoch hatte Joseph Bellinghausen auch eine zeitliche Begrenzung verfügt, dass die Sportstätte bis Ende 2017 fertig zu sein hätte.  Ansonsten  würde  die Spende an den

Deutschen Turner-Bund weitergeleitet werden müssen.

Doch Ende gut , alles gut.  Der Rat der Stadt hatte dann letztendlich doch noch einen Weg gefunden den Bau der Sporthalle zu realisieren.  Leider war es  Joseph Bellinghausen  nicht vergönnt die   Einweihung „seiner Turnhalle für die Jugend“  zu erleben. Er verstarb im Februar vergangenen Jahres im Alter von 94 Jahren.

Schliesslich kostete das Objekt mehr als 2,3 Mio. und die fehlenden Kosten für die Ausstattung in Höhe von 50.000 EUR sammelt eine Initiative der SF Aegidienberg.  SFA-Vorsitzender Claus Elbert zeigte sich auf der Einweihung besonders begeistert über 25 Aegidienberger, die jeweils bis zu 1.000 EUR gespendet hatten. Die Peter John von Freyend-Stiftung habe sogar  5.000 EUR gespendet.

Neben den  zahlreichen Reden und Grußworten verschiedener Institutionen gab es ein buntes Rahmenprogramm unter Mitwirkung des Chors der Theodor-Weinz-Grundschule, Tänzerinnen und Tänzern der Grundschule Aegidienberg, der Kompanie Boys und Girls vom Stadtjugendring und den SFA-Mikados.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten