Sankt Martin besucht das Café International Aegidienberg

Festliche Begegnung kurz vor dem Heiligen Abend in Planung

Mit Spannung erwarteten vor allem die Kinder seinerzeit den Besuch des

Sankt Martin im Café  International. Pünktlich traf der fromme Mann,

dargestellt von Hans-Peter Efferoth, zwar nicht hoch zu Pferde, wohl

aber prächtig gewandet auf der Wiese zwischen evangelischer Kirche und

Gemeindesaal ein. Die Kinder und auch einige Gäste empfingen ihn am

zünftigen Martinsfeuer mit hell leuchtenden Laternen. Nach dem Singen

der traditionellen Martinslieder, die inzwischen auch die geflüchteten

Kinder schon kräftig mitsingen konnten, ging eine weitere Erwartung in

Erfüllung: der  überdimensionale Weckmann konnte angeschnitten und von

Sankt Martin ganz persönlich verteilt werden. Danach durfte sich der

prominente Besucher mal allein, mal mit den ihn umringenden Kindern

ablichten lassen. Der vom Team des Cafés angebotene Punsch mundete allen

Gästen, die sich an ihm, egal ob mit oder ohne Alkohol, die klammen

Finger wärmen konnten.

Dieses Ereignis wurde bei der letzten Teambesprechung noch einmal als

Erfolg f r die Begegnung in Gemeinschaft gewertet, bei der weder

nationale noch politische oder religiöse Herkunft eine Rolle spielt. Um

diesen Zusammenhalt in Aegidienerg zu betonen, wird nun auch das

christliche Weihnachtsfest f r Freitag, den 22. Dezember, im Rahmen des

Begegnungscafé s mit einer besonderen Gestaltung vorbereitet. Kuchen und

andere Speisen werden von den Gästen bereit gestellt. Um 17 Uhr soll das

Fest beginnen. Schluss wird gegen 21 Uhr sein. Spenden und Beiträge oder

Anregungen zum Programm werden noch gern entgegen genommen (per Telefon

8426 oder 972172 oder 9897241).

 

 

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten