Bürgermeister Otto Neuhoff erklärt in einem Video Hintergründe und Details zur neuen Dachmarke der Stadt Bad Honnef

Bad Honnef, 23.08.2017 – Die Stadt Bad Honnef hat ein Video im Internet veröffentlicht, das die Zusammenhänge und Hintergründe der neuen Dachmarke erläutert (www.eine-stadt-entschliesst-sich.de). In dem rund 40minütigen Video geht Bürgermeister Otto Neuhoff auf die vielfältigen Diskussionen ein, in denen nach dem Sinn der Dachmarke gefragt wird.

 

Was ist eine Dachmarke, was soll das?

Otto Neuhoff beschreibt dezidiert, was das neue Logo der Stadt ausmacht, mit dem die Bürger der Stadt erkannt werden wollen. Er zeigt auf, welche finanziellen Ursachen dazu führen, dass etwas getan werden muss. Er zitiert die Gemeindeprüfanstalt, die im Jahre 2014 im Gemeindeprüfungsausschuss attestierte: „Wenn Sie so weitermachen ist in zehn Jahren alles weg.“ Ein jährliches strukturelles Defizit von drei bis vier Millionen Euro zwingt die Stadt zum Handeln.

 

Welche Maßnahmen wurden ergriffen?

Es ist naheliegend zu fragen, was Bürgermeister, Verwaltung und Stadtrat die letzten drei Jahre unternommen haben, um dem entgegenzuwirken? Hierzu sagte Neuhoff, dass auf der einen Seite leider Parkgebühren, Steuern und Kindergartenbeiträge erhöht werden mussten, aber auf der anderen Seite die Verwaltung auch ihren Beitrag geleistet habe. Das Haushaltssanierungsprojekt der Stadt umfasst 66 Maßnahmen und hat ein Einsparvolumen von 1,5 Millionen Euro jährlich hervorgebracht.

Neuhoffs Plädoyer: „Wir müssen aus dem Reparaturmodus raus und den Ball wieder nach vorne spielen.“ Damit umschrieb der Bürgermeister die Verpflichtung der Stadt, seinen Haushalt im Jahr 2017 auszugleichen, um danach mit dem Stadtentwicklungskonzept weiter voranzuschreiten. Hierbei bemüht sich die Stadt alle Fördermöglichkeiten von Bund und Land auszuschöpfen und war mit zwei Anträgen auch bereits erfolgreich.

 

Weitere Themen des Interviews

Viele weitere Punkte der Stadt werden im Interview angesprochen: der Wettbewerb der Städte, die demographische Entwicklung der Stadt, Sorgen und Nöte im Einzelhandel, die Bindung der Bürger an ihre örtlichen Geschäfte, Abwanderung von Industrie, Eingangsportale der Stadt, ein gemeinsames Online-Portal für den Handel, Idee der „Herzensprojekte“, Bürger- und Expertenmeinungen.

Fragen zur Dachmarke selbst, wie: „warum gerade diese Dachmarke und diese Kampagne?“, „warum wurden die Bürger bei der Erarbeitung von Logo und Claim nicht beteiligt?“, „warum gerade dieser Spruch und dieses Symbol?“ werden ebenfalls beantwortet. Auf eingeblendeten Folien werden Anwendungsbeispiele der Dachmarke in der städtischen Kommunikation gezeigt.

Otto Neuhoff kommt in seinem programmatischen Interview wiederholt auf seinen Kernpunkt zurück: „Wie und wovon wollen wir in Bad Honnef leben?“ Alle Bemühungen zielen darauf ab – so Neuhoff – die Stadt zukunftsfähig zu machen, dazu müsse sich Bad Honnef neu erfinden. Er zeigt sich überzeugt, dass sich die Investition in die Zukunft lohne, denn Bad Honnef habe Potential.

Abschließend betont Neuhoff im Interview, dass es um die Aktivierung der Honnefer Bürger ging. Dies sei gelungen, so Neuhoff. Viele interessierten sich neuerdings für die Kommunalpolitik und das sei gut so. Auch die streitbaren Diskussionen seien wichtig, denn diese führten seines Erachtens am Ende immer zu besseren Ergebnissen, die auch von einer breiteren Basis getragen würden. Die teilweise harsche Kritik werde sehr schnell milder, wenn man mehr Informationen und Hintergründe liefere, so die Erfahrung des Bürgermeisters aus Gesprächen mit vielen Bürgern.

Und nun, die Bürgerinnen und Bürger verbürgen sich Abschließend appelliert der Bürgermeister Otto Neuhoff an die Geschlossenheit aller Bürgerinnen und Bürger: „Aber eins gilt vor allen Dingen für Bad Honnef. Wir müssen im Hinterkopf behalten, wir wollen im Hinterkopf behalten, dass wir nur gemeinsam erfolgreich sind und das ist der Erfolgsfaktor Nummer 1. Dann bin ich sicher, wenn uns das gelingt, auch mit der Dachmarke, aber nicht nur, dann wird es für alle Bevölkerungsschichten auch in der Zukunft ein gutes Leben in Bad Honnef geben.“

Das Video ist zu finden unter: www.eine-stadt-entschliesst-sich.de.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten